You are currently browsing the monthly archive for Januar 2010.

…ist eine Maßnahme zur persönlichen Sicherheit, die nun weder schwierig noch zeitaufwändig ist. Trotzdem sind laut einer Studie aus dem Jahr 2004 auf den Vordersitzen 6% und auf den Rücksitzen ganze 10% nicht angeschnallt. (Quelle: Wikipedia.) Dabei kann das Anschnallen – wie eigentlich jeder weiß – Leben retten.

Die englische Organisation Sussex Safer Road Partnership trifft mit ihrem Videoclip zum Thema Anschnallen einen Nerv, ohne dabei schockierende Bilder von Unfällen zu zeigen. Stattdessen arbeitet das Video mit leiser Musik und der emotionalen Darbietung der Schauspieler – was bei mir offenbar gut funktioniert, schließlich habe ich auch ohne Erkältung ein bisschen vor mich hingeschnieft. Aber seht selbst:

Immer noch nicht davon überzeugt, dass man sich besser anschnallen sollte? Dann solltet ihr einmal den dazugehörigen Blogeintrag „Anschnallen. Bitte.“ von Textzicke lesen, durch den ich erst auf das Video gestoßen bin. Mich hat ihre Geschichte berührt.

Wer danach noch unangeschnallt fährt, dem ist nicht zu helfen.

…und das nicht nur wegen der Glätte, sondern auch wegen der deshalb getroffenen Entscheidungen: Um 5 Uhr morgens entschied der Landkreis, den Unterricht nicht abzusagen. Um die Uhrzeit war es allerdings bereits auf vielen Straßen spiegelglatt! Bereits am vorigen Nachmittag hatte es geregnet, während es gleichzeitig fror. Am nächsten Morgen kam es dann wie erwartet:

Alle Straßen waren von einer Eisschicht bedeckt. An Fahrradfahren zur Bushaltestelle war nicht zu denken, konnte man auf der Straße schließlich kaum gehen. Deshalb setzte mein Vater mich an der Haltestelle ab. Dabei hatten wir auf dem Weg dorthin noch ein nettes Erlebnis:

Trotz Geschwindigkeit unter 20 km/h kam unser Wagen (ohne ABS) beim Bremsen nicht zum Stehen, sodass wir auf eine Rasenfläche an der Straßenseite ausweichen mussten. Sehr beruhigend! Die Hauptstraße war dann zum Glück bereits gestreut. Der Gehweg an der Haltestelle allerdings noch nicht – dort legte sich prompt jemand auf die Nase.

Um 7 Uhr (!) kam dann im Radio die Meldung, dass einige Busse nicht fahren würden – als ob irgendein busfahrender Schüler zu der Uhrzeit noch am Frühstückstisch sitzen würde! – die Schule aber trotzdem stattfände. Selbst die Moderatorin konnte sich dabei einen ironischen Unterton nicht verkneifen. Wie auch?

Das Resultat war, dass alle noch fahrenden Busse natürlich zu spät kamen (unserer 20 Minuten) und  in vielen Klassen nur die Hälfte der Schüler saßen – nur die Oberstufe war in großer Zahl erschienen, da an diesem Tag eine Klausur geschrieben wurde. Sonst wäre wohl keiner gekommen. Ich auch nicht.

Schließlich hatten wir noch den Krankenwagen vor der Schule, weil ein Mädchen auf dem Weg zu einem Nebengebäude gestürzt war und sich dabei verletzt hatte.

Und jetzt einmal eine Frage an den Landkreis: Hätte man das nicht vermeiden können?!

Weitere Informationen gibt es hier.

…würde ich jetzt: Schreien, heulen, toben, den Hund umarmen, den Hund mitnehmen, jemandem eine reinhauen. Und am besten alles gleichzeitig.

Warum hat man Tiere, wenn man überhaupt kein Interesse an ihnen hat?!

Das ist vermutlich eines der letzten ungelösten Rätsel der Menschheit.

Der Grund, weswegen ich diese Decke nicht in Creme gekauft habe…

ist schwarz, plüschig und hat vier Pfoten.

…kommt nicht immer gut weg. Hin und wieder bemängeln Ärzte unlogische Behandlungen und falsche Fachwörter.

Eine Ärztin bin ich zwar nicht – und habe auch nicht vor, eine zu werden – aber mir fällt ein Fehler immer und immer wieder auf, und zwar im Umgang mit Asthmasprays. Die Protagonistin (oder wer auch immer) bekommt einen völlig unerwarteten Asthmaanfall, greift sich dramatisch röchelnd an die Kehle, inhaliert ganz schnell mehrmals mit ihrem Spray – und atmet innerhalb von ein paar Sekunden wieder völlig normal. In einem Film verfolgte sie sogar kurz darauf zu Fuß einen mutmaßlichen Täter. Das Asthmaspray will ich auch!

Und es wäre vielleicht auch ganz hilfreich, wenn man das Spray beim Einatmen auch tatsächlich auslösen würde…für die Authentizität und so. ;)

"When you think you've seen it all...think again."
Januar 2010
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Statistik

  • 1,943 Besucher