You are currently browsing the category archive for the ‘…das Bloggen’ category.

schnurren schreiben: Diejenigen, die schnurren, sind meistens nicht diejenigen, die schreiben, sondern die, die auf dem Geschriebenen liegen. ;)

katz verkleidung, kater verkleidung, ideen katzenverkleidung: Ist denn immer noch Karneval?!

cartoon katze im schnee: Simon’s Cat! :D

landkreis leer keine busse, trotzdem sch: ..ule? Yep.

wikipedia blog verkleiden wordpress: …Ihr wollt einen Blog von WordPress so verkleiden, dass er aussieht, wie Wikipedia?

wikibedia pelz: Gegenvorschlag: Kräutertee und Taschentücher?

die katze schleicht auf samtpfoten – met: …apher? (Sind wir denn hier beim Wörterraten?) Die Metapher ist mir da nicht ganz ersichtlich…

sanduhr karrikatur: …Man karikiert vielleicht Politiker, aber Sanduhren?

aufräumen metapher für kinder: Ob so was Kinder tatsächlich motiviert?

Viele Fragen, wenig Antworten…höchstens noch mehr mysteriöse Suchanfragen. ;)

Bilder von Hauskatzen: Gibt es hier unter anderem auch, ja. ;)

schwartze tiere: Also hier gibt’s plüschige mit vier Pfoten…

katze verkleidung: Bitte nicht, Leute. Katzen haben ein Fell. Das reicht vollkommen. … Oder geht es darum, dass ihr euch als Katze verkleiden wollt? Das würde ich dann wiederum nur zu gern sehen.

wie beschäftigt man eine katze: Och, da gibt es so einige Möglichkeiten, man muss nur ein bisschen erfinderisch sein. ;)

gelangweilte katze(n): Kommen nämlich auf allerlei dumme Gedanken.

katzen*schnee*gefahren: …Unsere Katzen halten ja alles Nasse und Kalte generell für gefährlich, aber wirkliche Gefahren sehe ich da nicht…

verwandte der hauskatze: Was denn, schon wieder der Tiger?

eisbären, eisbär, wissenswertes Über eisbÄr: Vielleicht sollte ich tatsächlich noch einen Artikel über Eisbären schreiben…

der schneeball die gefahren, gefahren des schneeballs: Also, auf dem Schulhof sind Schneeballschlachten verboten, weil sich im Schneeball hartes Eis befinden könnte, das jemanden verletzten könnte. Hat uns aber nie abgehalten… ;)

straßenverhältnisse landkreis leer: Morgens meist weiß, im Laufe des Tages geräumt, aber höchstwahrscheinlich ungestreut. Eingeschränkter Winterdienst lässt grüßen!

ostfriesland schulfrei: Kann ich mit einem Wort beantworten: Yep. :D

wärme wikipedia: …Kann mir mal jemand sagen, wie man auf diese Weise hier landet?

Für den Fall, dass es jemanden interessiert, so sieht die Statistik meines Blogs für die Monate Oktober – Dezember 2009 aus:

Oktober: 84 Besuche

November: 31 Besuche (Nanowrimo lässt grüßen)

Dezember: 172 Besuche

Insgesamt 2009: 287

Die Google-Suchen, die auf diesen Blog verweisen, beziehen sich übrigens meist auf meinen Eisbären-Artikel oder die Frage, ob Tiger schnurren. (Ja, tun sie.)

Ein wenig eingerichtet habe ich mich hier bereits, wie man vielleicht sieht. Die wichtigsten Möbel stehen schon, der Kühlschrank ist mit einigen Lebensmitteln gefüllt (…und sei es nur die Tiefkühlpizza).  Im Flur herrscht noch das reinste Chaos von all den die-müssen-auch-noch-ausgepackt-werden-Kartons und die Wände sind noch kahl, ohne Bilder, Poster oder sonstige Deko. Eigentlich ist alles noch viel zu unaufgeräumt, um jemandem die Tür zu öffnen, außer vielleicht dem Postboten. Und dennoch tue ich das, all jenen, die vielleicht zufällig hier vorbeikommen, als ob man die Tür sperrangelweit offen lassen würde. Auch für die neugierige Nachbarin von nebenan mit dem alten Dackel.

…Man sieht, ich habe eine Vorliebe für ausschweifende Metaphern, in die ich mich auch gern mal versteige. Und natürlich ist mir klar, dass sie nicht einmal richtig passt, dass es nicht dasselbe ist.

In meiner Wohnung würde ich Zeitungen auf dem Tisch liegen lassen, wenn ich weiß, dass niemand zu Besuch kommt, ich würde zu laut Musik hören und die Katzen dürften auf das Sofa. (…Und manchmal auch ins Bett. Bei Bedarf hat auch der gefährlichste Kater Augen wie ein junger Dackel.) Im Gegensatz zu einer Wohnung ist ein Blog darauf ausgerichtet, Aufmerksamkeit und Interesse zu erregen. Da lässt man nicht den leeren Joghurtbecher auf dem Tisch stehen.

Also werde ich mal aufräumen gehen…

Da bin ich nun, heil und nur ein wenig zerknittert. Ganz glücklich bin ich noch nicht, das muss ich sagen. Ich hänge nun einmal an allem, was ich zurücklasse, und sei es auch noch so unbedeutend. (Trotzdem kein Grund, gleich theatralisch zu werden.)

Was ich hiermit zurücklasse, ist mein alter Blog bei dem Bloghoster myblog.de – oder vielmehr die Hoffnung, diese Community könnte sich noch einmal quasi zurückentwickeln zu dem, was sie einmal war – weit weg von Perfektion, aber doch irgendwie anders. Mit weniger Pro-Ana Blogs und Depri-Blogs…und Strickblogs. Nichts gegen Strickblogs (man stelle sich hier einen nervösen Seitenblick auf die strickende Mutter vor), aber mein Ding ist das nun nicht.

Kurz, mit einer Community, wo ich nicht bei jedem Klicken auf einen neuen Blogeintrag die Befürchtung habe, ein Bild von einem ich-bin-dünn-aber-nicht-mehr-schön-Mädchen inklusive neuester Pläne zur Gewichtsabnahme eventuell bis zum Tod präsentiert zu bekommen.  Ja, vielleicht hilft es einigen Menschen, darüber zu schreiben. (Anderen wohl eher nicht.) Aber immer, überall, nur sowas?

Mein alter Blog wird also – wie viele andere auch – weiter auf dem klapprigen Server verstauben, während ich hier etwas neues versuche.  Ich habe mich übrigens auch schon bei anderen Bloghostern umgeschaut, zum Beispiel twoday.net. Der Aufbau der einzelnen Menüs entziehen sich allerdings zumindest meiner Logik, und so habe ich schließlich entnervt aufgegeben.  Und hier bin ich nun…auf fröhliches Bloggen.

(Und nach x-maligem Löschen einzelner Sätze und Absätze inklusive Neuformulierung wird dieser erste Eintrag jetzt veröffentlicht,  zum Teufel noch mal!)

"When you think you've seen it all...think again."
Juni 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Statistik

  • 1,943 Besucher